Nachrichten zum Thema Stadtpolitik

Stadtpolitik Stadtparlament Zierenberg: Michael Schäfer zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt

Stadtparlament Zierenberg

Michael Schäfer zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt

In ihrer jüngsten Fraktionssitzung standen für die Sozialdemokraten im Zierenberger Stadtparlament Vorstandsneuwahlen auf der Tagesordnung. Mit Michael Schäfer wählten die Genossen einen der bisherigen Stellvertreter einstimmig zum Ersten Vorsitzenden. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurde Marco Schaub aus Oelshausen neu in die Riege der Stellvertreter aufgenommen. Er werde sich bemühen, der Kommunikation zwischen den Fraktionen wieder ein Fundament zu geben, den politischen Dialog wiederzubeleben und die Arbeit der SPD-Fraktion transparent zu machen, sagt Schäfer. „Dazu gehört selbstverständlich auch, unseren SPD-Bürgermeisterkandidaten Rüdiger Germeroth vollumfänglich in seinem Wahlkampf zu unterstützen.“

www.spd-zierenberg.de

29.09.2020

Veröffentlicht am 29.09.2020

 

Faßhauer, Ulloth und Germeroth auf einem geschotterten Teilstück der derzeit noch lückenhaften Ortsteilverbindung Stadtpolitik Sichere Radwegeverbindungen zwischen Habichtswald und Zierenberg: Bürgermeisterkandidaten holen Unterstützung

Sichere Radwegeverbindungen zwischen Habichtswald und Zierenberg
Bürgermeisterkandidaten holen Unterstützung durch Ulloth

„Sichere und erlebnisreiche Radwegeverbindungen zwischen Habichtswald und Zierenberg stehen bei den beiden Bürgermeisterkandidaten ganz oben auf der Liste“, fasst der Landtags- und Kreistagsabgeordnete Oliver Ulloth (SPD) sein aktuelles Treffen mit Dr. Daniel Faßhauer und Rüdiger Germeroth zusammen. „Corona hat zwar den Trend zum Radfahren enorm verstärkt, gleichzeitig nehmen aber die Finanzsorgen der Städte und Gemeinden zu.“ Deshalb könne keine Gemeinde ein solches Projekt allein schultern. „Nur durch gemeinsame Planungen, gute Absprachen und Fürsprecher bei Land und Landkreis sind solche Projekte umsetzbar“, sind Faßhauer und Germeroth überzeugt.“ Dass Ulloth viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, sei Ihnen als leidenschaftlichen Radlern bereits seit seinen Touren im Wahlkampf bekannt. „Da ist es nur logisch, so einen passionierten Radfahrer mit besten Kontakten in die Kreis- und Landespolitik mit ins Boot zu holen“, betonen die Bürgermeisterkandidaten und sind sicher, gemeinsam viel erreichen zu können.

Veröffentlicht am 25.09.2020

 

Stadtpolitik Autobahnlärm an der A44: Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth fordert Unterstützung durch Bundespolitik

Autobahnlärm an der A44

Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth fordert Unterstützung durch Bundespolitik

 

Presseberichte über einen Ortstermin des Landtagsabgeordneten, Oliver Ulloth, hat SPD-Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth zum Anlass genommen, Unterstützung durch die Bundespolitik einzufordern. „Seit Jahren wächst die Verkehrsdichte auf der A44, und die Lärmbelastung für Bürgerinnen und Bürger in Burghasungen, Friedrichsaue und Oberelsungen erreicht immer neue Dimensionen“, fasst Germeroth die Situation zusammen. Die Bürgerinitiative ‚BI Lärmschutz Zierenberg/Habichtswald‘ Ieiste hervorragende Arbeit und sorge dafür, dass das Thema auch über die unmittelbar betroffenen Stadtteile hinaus im Bewusstsein bleibe. Die Unterstützung durch den Landtagsabgeordneten helfe ebenfalls sehr weiter. „Autobahnbau ist aber Bundessache. Deshalb wird das Thema noch mehr Fahrt aufnehmen, wenn sich auch Bundespolitikerinnen und -politiker verstärkt um die Sorgen der lärmgeplagten Anwohner kümmern“, ist Germeroth überzeugt. „Ich werde dafür sorgen, dass wir schon bald Abgeordnete des Bundestages hierher bekommen, damit wir Ihnen unsere Wünsche mit nach Berlin geben können“, versichert der Bürgermeisterkandidat.

www.spd-zierenberg.de

21.09.2020

Veröffentlicht am 21.09.2020

 

Mit Corona-Abstand: Richard Leck, Sprecher des Gesamtvorstands, und MdL Oliver Ulloth gratulieren Rüdiger Germeroth Stadtpolitik Delegiertenversammlung der 4 SPD-Ortsvereine der Stadt Zierenberg: Rüdiger Germeroth mit 93,5% nominiert

Delegiertenversammlung der vier SPD-Ortsvereine der Stadt Zierenberg
Rüdiger Germeroth mit 93,5% als SPD-Kandidat für die Bürgermeisterwahl nominiert

Die Folgen der Corona-Pandemie wirken sich auch auf die Entscheidungsprozesse in der SPD Zierenberg aus. Die ursprünglich im März geplante Delegiertenversammlung der vier SPD-Ortsvereine der Stadt Zierenberg zur Nominierung einer Kandidatin bzw. eines Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 01. November 2020 konnte erst jetzt stattfinden.

„31 von den vier Ortsvereinen in getrennten Mitgliederversammlungen gewählte Delegierte waren ins Bürgerhaus Zierenberg gekommen, um nach einer persönlichen Vorstellung des einzigen Kandidaten, Rüdiger Germeroth, und anschließender Fragerunde in geheimer Wahl ihre Stimmen abzugeben“, erläutert Richard Leck, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Oelshausen und amtierender Sprecher der vier Ortsvereine. „Für Rüdiger Germeroth entschieden sich 29, mit Nein stimmten 2 Delegierte. Enthaltungen oder ungültige Stimmen hatte die Zählkommission nicht zu vermelden, so dass Rüdiger Germeroth mit einer Zustimmung von 93,5% zum Bürgermeisterkandidaten der SPD nominiert wurde.“

„Wir sind überzeugt, dass wir mit Rüdiger Germeroth den Richtigen gefunden haben, um unsere Stadt und ihre schönen Stadteile durch die kommenden, sicher von den Nachwirkungen der Corona-Pandemie gekennzeichneten Jahre zu führen“, sagt Dr. Thomas Beneke, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Zierenberg. „Dank der deutlichen Zustimmung, auch aus den Stadteilen, kann Rüdiger auf eine breite Unterstützung im gesamten Stadtgebiet bauen.“

16.07.2020

Bildunterschrift:
Gratulation auf Abstand: SPD-Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth nimmt Glückwünsche des Versammlungsleiters, Richard Leck, und des SPD-Landtagsabgeordneten, Oliver Ulloth entgegen. (Foto: Nele Pfeiffer).

Veröffentlicht am 16.07.2020

 

Stadtpolitik Fehlende Förderzusagen - SPD Zierenberg: „Neue Kita und Fördermittel müssen kommen“

Fehlende Förderzusagen

SPD Zierenberg: „Neue Kita und Fördermittel müssen kommen“
 

„Wir brauchen zusätzliche Kita-Plätze in Zierenberg und die dafür in Aussicht gestellten Fördermittel“, fasst SPD-Ortsvereinsvorsitzender Dr. Thomas Beneke eine intensive Diskussion während der jüngsten Vorstandssitzung zusammen. Die Stadt stehe in der gesetzlichen Pflicht, für ausreichend Kita-Plätze zu sorgen und habe ihre Hausaufgaben gemacht: Die Planung für den Neubau am Erlenweg sei weitgehend abgeschlossen. „Mit dem Bau von vier neuen Gruppen bewegen wir uns an der absoluten Untergrenze des erwarteten Bedarfs und müssen trotzdem mit Investitionen von gut drei Millionen Euro rechnen.“ Eine solche Summe, die höchste Einzelausgabe seit mehr als zehn Jahren, könne die Stadt nur aufbringen, wenn sich Bund und Land an den Kosten beteiligen, sind die Zierenberger Genossinnen und Genossen überzeugt und kritisieren die große Verunsicherung, die durch Meldungen über leere Fördertöpfe entstanden sei.

 

„Es war absehbar, dass durch steigende Geburtenraten, Zuzüge in unsere schöne Stadt und die deutliche Reduzierung der Elternbeiträge mehr Kinder einen Kitaplatz brauchen“, erklärt Peter Schäfer, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Zierenberg und Stadtrat das Dilemma. „Der Bau muss schnell starten, und bei den Planungen haben wir uns auf die Ankündigung verlassen, für jede neue Gruppe eine Förderung von ca. 250.000 Euro zu erhalten.“ Jetzt, da die Bauarbeiten bald beginnen sollen, würden andere Fördermittel in Aussicht gestellt, es sei aber nicht klar, wann diese fließen und wie hoch sie letztlich ausfallen würden. „Wir fordern Land und Bund auf, umgehend verlässliche Informationen zu Höhe und Zeitpunkt der Förderung zu liefern“, so Beneke.

 

www.spd-zierenberg.de

23.01.2020

Veröffentlicht am 23.01.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Suchen

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 762821 -

Suchen

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.09.2022, 14:00 Uhr Sommerfest des SPD-Unterbezirks Kassel-Land am Wasserschloss Wülmersen

12.09.2022, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung (USW)

13.09.2022, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Ausschuss für Jugend, Senioren, Sport und Soziales (JSSS)

Alle Termine

 

Besucher-Zähler

Besucher:762822
Heute:7
Online:1