SPD Zierenberg: Gemeinsam - Zukunft - Gestalten

Anregungen und Ideen, aber auch Hinweise über Probleme rund um die Stadt Zierenberg nehmen wir gern entgegen und bemühen uns um eine kurzfristige Bearbeitung!

An diesen Internetseiten wird laufend gebaut. Schauen Sie regelmäßig wieder rein und lassen Sie sich überraschen.
SPD-Zierenberg: Gemeinsam - Zukunft - Gestalten
 
 

Topartikel Stadtpolitik Stadtparlament Zierenberg: Michael Schäfer zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt

Stadtparlament Zierenberg

Michael Schäfer zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt

In ihrer jüngsten Fraktionssitzung standen für die Sozialdemokraten im Zierenberger Stadtparlament Vorstandsneuwahlen auf der Tagesordnung. Mit Michael Schäfer wählten die Genossen einen der bisherigen Stellvertreter einstimmig zum Ersten Vorsitzenden. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurde Marco Schaub aus Oelshausen neu in die Riege der Stellvertreter aufgenommen. Er werde sich bemühen, der Kommunikation zwischen den Fraktionen wieder ein Fundament zu geben, den politischen Dialog wiederzubeleben und die Arbeit der SPD-Fraktion transparent zu machen, sagt Schäfer. „Dazu gehört selbstverständlich auch, unseren SPD-Bürgermeisterkandidaten Rüdiger Germeroth vollumfänglich in seinem Wahlkampf zu unterstützen.“

www.spd-zierenberg.de

29.09.2020

Veröffentlicht am 29.09.2020

 

Faßhauer, Ulloth und Germeroth auf einem geschotterten Teilstück der derzeit noch lückenhaften Ortsteilverbindung Stadtpolitik Sichere Radwegeverbindungen zwischen Habichtswald und Zierenberg: Bürgermeisterkandidaten holen Unterstützung

Sichere Radwegeverbindungen zwischen Habichtswald und Zierenberg
Bürgermeisterkandidaten holen Unterstützung durch Ulloth

„Sichere und erlebnisreiche Radwegeverbindungen zwischen Habichtswald und Zierenberg stehen bei den beiden Bürgermeisterkandidaten ganz oben auf der Liste“, fasst der Landtags- und Kreistagsabgeordnete Oliver Ulloth (SPD) sein aktuelles Treffen mit Dr. Daniel Faßhauer und Rüdiger Germeroth zusammen. „Corona hat zwar den Trend zum Radfahren enorm verstärkt, gleichzeitig nehmen aber die Finanzsorgen der Städte und Gemeinden zu.“ Deshalb könne keine Gemeinde ein solches Projekt allein schultern. „Nur durch gemeinsame Planungen, gute Absprachen und Fürsprecher bei Land und Landkreis sind solche Projekte umsetzbar“, sind Faßhauer und Germeroth überzeugt.“ Dass Ulloth viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, sei Ihnen als leidenschaftlichen Radlern bereits seit seinen Touren im Wahlkampf bekannt. „Da ist es nur logisch, so einen passionierten Radfahrer mit besten Kontakten in die Kreis- und Landespolitik mit ins Boot zu holen“, betonen die Bürgermeisterkandidaten und sind sicher, gemeinsam viel erreichen zu können.

Veröffentlicht am 25.09.2020

 

Stadtpolitik Autobahnlärm an der A44: Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth fordert Unterstützung durch Bundespolitik

Autobahnlärm an der A44

Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth fordert Unterstützung durch Bundespolitik

 

Presseberichte über einen Ortstermin des Landtagsabgeordneten, Oliver Ulloth, hat SPD-Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth zum Anlass genommen, Unterstützung durch die Bundespolitik einzufordern. „Seit Jahren wächst die Verkehrsdichte auf der A44, und die Lärmbelastung für Bürgerinnen und Bürger in Burghasungen, Friedrichsaue und Oberelsungen erreicht immer neue Dimensionen“, fasst Germeroth die Situation zusammen. Die Bürgerinitiative ‚BI Lärmschutz Zierenberg/Habichtswald‘ Ieiste hervorragende Arbeit und sorge dafür, dass das Thema auch über die unmittelbar betroffenen Stadtteile hinaus im Bewusstsein bleibe. Die Unterstützung durch den Landtagsabgeordneten helfe ebenfalls sehr weiter. „Autobahnbau ist aber Bundessache. Deshalb wird das Thema noch mehr Fahrt aufnehmen, wenn sich auch Bundespolitikerinnen und -politiker verstärkt um die Sorgen der lärmgeplagten Anwohner kümmern“, ist Germeroth überzeugt. „Ich werde dafür sorgen, dass wir schon bald Abgeordnete des Bundestages hierher bekommen, damit wir Ihnen unsere Wünsche mit nach Berlin geben können“, versichert der Bürgermeisterkandidat.

www.spd-zierenberg.de

21.09.2020

Veröffentlicht am 21.09.2020

 

Ortsverein Schulbeginn in Zeiten von Corona: Zum Schulstart rote Dosen für das Frühstück - Kleines Geschenk zum Schulstart

Schulbeginn in Zeiten von Corona

Zum Schulstart rote Dosen für das Frühstück

- Kleines Geschenk des SPD-Ortsvereins Zierenberg zur Einschulung -

 

„Corona hat vieles verändert – auch unsere Schulstart-Aktion“, sagt Thomas Beneke, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Zierenberg. „Wir wünschen den Kindern und ihren Eltern einen guten Schulstart, ganz besonders den Erstklässlern, für die ein aufregender, völlig neuer Lebensabschnitt beginnt.“ Die Genossinnen und Genossen hätten lange darüber nachgedacht, wie der inzwischen schon zur Tradition gewordene persönliche Glückwunsch zum ersten Schultag und das Überreichen einer mit frischem Obst gefüllten Brotdose auch in Zeiten von Corona durchgeführt werden könne. „Am Gedanken, uns mit Gummihandschuhen und Mund-Nase–Maske ‚verkleidet‘ neben die Kinder zu knien, um ihnen zu gratulieren, konnte aber letztlich niemand etwas Positives finden“, erklärt Beneke. „Auch Bedenken der Eltern, das Obst könne durch viele Hände gegangen und Träger von Viren sein, müssen ernst genommen werden.“ Letztlich habe man sich in Absprache mit der Schulleitung der Fritz-Hufschmidt-Schule darauf verständigt, dass Mitglieder der Schulgemeinde leere Dosen vom Vorstand des SPD-Ortsvereins in Empfang nehmen und an die Erstklässler weitergeben.

„Leider können wir diesmal nicht dabei sein, gratulieren aber umso herzlicher. Wir hoffen sehr, dass wir im nächsten Jahr wieder zum gewohnten Verfahren zurückkehren und den Schulanfängern mit einer gut gefüllten Dose ganz persönlich einen guten Start in die Schulzeit wünschen können“, so die Genossinnen und Genossen aus Zierenberg.

 

17.08.2020

 

www.SPD-Zierenberg.de

Veröffentlicht am 17.08.2020

 

Allgemein Wanderung über den Alpenpfad mit unserer Bundestagsabgeordneten Esther Dilcher am So., 09.08.2020

Die Bundestagsabgeordnete Esther Dilcher lädt für Sonntag, den 09. August 2020 zu einer gemeinsamen Wanderung über den Alpenpfad ein. Start ist um 11 Uhr am Wanderparkplatz Dörnberg (Infohütte). Die Tour führt an der Wichtelkirche und den Helfensteinen vorbei, abschließend gibt es die Möglichkeit zur Erfrischung und für weitere Gespräche im Dörnberghaus. Rückmeldungen bitte bis zum 6. August unter esther.dilcher.wk@bundestag.de oder 05671 50 99 398.

 

Veröffentlicht am 27.07.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Suchen

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 608141 -

Suchen

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

04.11.2020 - 04.11.2020 Bürgerversammlung

18.11.2020 Stadtdelegiertenkonferenz zur Aufstellung der Bewerber/innen-Liste für das nächste Stadtparlament

07.12.2020, 20:00 Uhr USW-Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung & Wirtschaftsförderung

Alle Termine

 

Unser Wetter

Besucher-Zähler

Besucher:608142
Heute:8
Online:1