SPD-Veranstaltung „Einkaufen in der Altstadt“ am 09.05.2012: Perspektiven aufgezeigt und Ortstermin vereinbart

Presse

SPD-Veranstaltung „Einkaufen in der Altstadt“ am 09.05.2012
Perspektiven aufgezeigt und Ortstermin vereinbart

Auf Einladung des SPD-Ortsvereins trafen sich Bürgerinnen und Bürger, um über den Erhalt und die Verbesserung der Einkaufsmöglichkeiten in der Zierenberger Kernstadt zu sprechen. „Zu Fuß erreichbare Geschäfte sind für die Innenstadt enorm wichtig“, betonte Bürgermeister Stefan Denn. Die älter werdende Bevölkerung brauche an ihrem Wohnort neben guter medizinischer Versorgung in erster Linie passende Einkaufsmöglichkeiten, darüber waren sich alle Anwesenden einig.
Herr Jörn Berszinski, Betreiber des „nahkauf“-Markts am Rande der Altstadt, machte deutlich, dass seine Planungen auf die nächsten 20 Jahre ausgerichtet seien. „Am wichtigsten sind für mich im Moment die Sichtbarkeit des Marktes sowie eine deutliche Verbesserung der Parkplatzein und – ausfahrt“, betonte er. Dem stimmte Ralf- Otto Pferdmenges vom Verein „Wohnen in der historischen Altstadt“ zu und ergänzte, dass viele „nahkauf“- Kunden ihre Fahrzeuge vor und neben der Apotheke abstellen, weil sie offenbar Schwierigkeiten mit den Parkplätzen des Markts hätten.
Dass hier recht kurzfristig für Verbesserungen gesorgt werden könne, erklärte Markus Rose von der Bauverwaltung der Stadt Zierenberg. Bürgermeister Denn sicherte zu, die Stadtverwaltung werde in den nächsten Wochen zu einem Ortstermin am „nahkauf“-Markt einladen. „Dazu werden wir auch die direkten Nachbarn einladen, um gemeinsam konkrete Maßnahmen abzusprechen“, kündigte Denn an.
Zum Abschluss der Veranstaltung dankte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Beneke den Teilnehmern für die offene Diskussion. „Uns allen ist daran gelegen, die Zierenberger Kernstadt auf Dauer attraktiv zu halten, und wenn jeder die Wünsche und Vorstellungen des anderen kennt, wird das auch gelingen.“

21.05.2012

 
 

Suchen

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 637238 -