SPD Ortsverein Zierenberg wählt neuen Vorstand

Ortsverein

Bei der Jahreshauptversammlung der SPD Zierenberg wählten die Mitglieder einen neuen Ortsvereinsvorstand. Auf Wolfram Köhler, der sich aus beruflichen Gründen nach acht Jahren nicht wieder zur Wahl stellte, folgt Dr. Thomas Beneke. Er bedankte sich für das einstimmige Votum und stellte klar, dass der Ortsvereinsvorstand auch zukünftig auf die Unterstützung aller Mitglieder angewiesen sei. „Wir alle müssen Ansprechpartner vor Ort bleiben und immer ein offenes Ohr für die kleinen und großen Nöte der Bürgerinnen und Bürger haben. Unser Wahlergebnis bei der Kommunalwahl beweist, dass uns das bisher gut gelungen ist.“ Seinem Vorgänger, Wolfram Köhler, dankte Beneke für die langjährige erfolgreiche Ortsvereinsführung und bat ihn, die Zierenberger SPD als Beisitzer im Vorstand auch weiterhin zu unterstützen.

Weitere Wahlergebnisse: Als stellvertretende Vorsitzende wurde Marianne Schaub im Amt bestätigt. Sie erhielt, ebenso wie der neue Stellvertreter, Robert Göbel, und die wiedergewählte Kassiererin, Irmtraud von der Heid, einstimmig das Vertrauen der Versammlung. Zum zweiten Kassenprüfer wurde Heinz Schulz gewählt. Bei den erneut zur Wahl stehenden Beisitzern Ludwig Scheuermann und Hans Weis erfolgte Wiederwahl, neu hinzu kamen Gerd Henrich, Erhard Opfermann und Wolfram Köhler. Seniorenbeauftragte bleiben Marianne Schaub und Hans Weis. Beisitzer und Seniorenbeauftragte erhielten ein einstimmiges Votum. Nach einem Referat von Bürgermeister Stefan Denn zu aktuellen politischen Themen und anschließenden regen Diskussionen wurde Irmtraud von der Heid zum Abschluss der Jahreshauptversammlung mit einer vom SPD-Bundesvorsitzenden, Sigmar Gabriel, unterzeichneten Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Bei Uwe Dethlefs bedankte sich der neue Vorsitzende Beneke für seine langjährige Tätigkeit als Stadtverordneter für die SPD und bei Heinz Schulz für seine Jahrzehnte lange Tätigkeit im Magistrat – davon viele Jahre als Erster Stadtrat. Beide hatten sich aus Altersgründen nicht wieder zur Wahl gestellt. Thomas Beneke überreichte ihnen jeweils ein Blumen- und Buchpräsent: „Wir wissen, dass wir auch weiterhin auf Eure Unterstützung zählen können, und dafür sind wir sehr dankbar“, so Beneke.

Ehrung von Irmtraud von der Heid für 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD
 
 

Suchen

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 668582 -