Rede zur Vorstellung der gemeinsamen Resolution "Radweg R4 runter von Landestraßen", StaVo Zierenberg, 02.05.2022

Lokalpolitik

"Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,
sehr geehrte Damen und Herren,

der hessische Radfernweg R4 verläuft von Bad Karlshafen auf einer Länge von mehr als 400 km in den Süden und endet in Hirschhorn am Neckar. Die Bezeichnung „Radfernweg“ lässt erwarten, dass sich der Weg nicht nur für die touristische Nutzung eignet. Vielmehr sollte er auch eine sichere Radwegeverbindung auf Teilstrecken ermöglichen und sich damit für den Radverkehr zwischen Stadtteilen, den Weg zum Arbeitsplatz oder schlicht für Familienausflüge eignen. Der entscheidende Grund, warum das auf dem R4 nicht wirklich funktioniert, ist die Tatsache, dass der R4 in weiten Teilen unseres Stadtgebiets nicht parallel zu, sondern direkt auf Landesstraßen verläuft. Besondere Negativbeispiele liefern das Landesstraßenstück rund um das Gut Bodenhausen herum oder die Verbindung zwischen Laar und Obermeiser. Hier wurde sogar im Zuge der Straßensanierung nicht nur die Straße schmaler ausgebaut als zuvor, sondern es wurden auch Leitplanken montiert, die Radfahrern bei kritischen Begegnungsverkehr und riskanten Überholmanövern von Kraftfahrzeugen so gut wie keine Fluchtmöglichkeiten lassen. Hinzu kommt, dass die für Kraftfahrzeuge erlaubten Geschwindigkeiten dem kurvigen Straßenverlauf, dem Geländeprofil und dem Straßenzustand nicht angepasst und viel zu hoch sind, um ein sicheres Miteinander von Zweirädern und Kraftfahrzeugen zu erlauben. Zudem wird – ein kleiner Scherz am Rande – berichtet, dass die neue HighTech-Anforderungsampel am Bodenhäuser Kreuz RadfahrerInnen nicht erkennt und deshalb erst auf Grün schaltet, wenn ein „richtiges“ Kraftfahrzeug in dieselbe Richtung fahren möchte.

Trotz aller Bemühungen, für den Tourismus attraktiver zu werden, kann sich es sich unsere Stadt finanziell nicht leisten, die erkannten Mängel aus eigener Kraft zu beseitigen. Zudem ist sie vielfach auch gar nicht zuständig bzw. berechtigt. Die SPD-Fraktion hat deshalb beschlossen, den hessischen Verkehrs‑ und Wirtschaftsminister mit der vorliegenden Resolution dringend aufzufordern, sich dieses Problems anzunehmen und schnellstmöglich dafür zu sorgen, dass der R4 soweit wie irgend möglich von den Landesstraßen entkoppelt und stattdessen auf befestigten Feld‑ oder anderen Wegen geführt wird.

Wir freuen uns sehr, dass sich alle Fraktionsvorsitzenden unserer Resolution angeschlossen haben und gehen daher davon aus, dass sie auch hier im Stadtparlament eine große Mehrheit finden wird. Dies soll dem Minister, die Dringlichkeit und den parteiübergreifenden Wunsch verdeutlichen, hier endlich aktiv zu werden und die Stadt finanziell und in jeder anderen Weise zu unterstützen. Der Radverkehr nimmt spürbar zu, denn viele Menschen suchen nach alternativen Fortbewegungsmöglichkeiten. Dem muss schnellstmöglich mit verkehrstechnischen und straßenbaulichen Maßnahmen Rechnung getragen werden – bevor auf der Strecke Verletzte oder gar Topdesopfer zu beklagen sind.

Vielen Dank!

Zierenberg, den 02.05.2022

Dr. Thomas Beneke

Stv. Vorsitzender der SPD-Fraktion in der

Stadtverordnetenversammlung Zierenberg"

 
 

Suchen

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 762825 -

Suchen

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.09.2022, 14:00 Uhr Sommerfest des SPD-Unterbezirks Kassel-Land am Wasserschloss Wülmersen

12.09.2022, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung (USW)

13.09.2022, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Ausschuss für Jugend, Senioren, Sport und Soziales (JSSS)

Alle Termine

 

Besucher-Zähler

Besucher:762826
Heute:7
Online:1