SPD Zierenberg: Wir bewegen die ganze Stadt

Anregungen und Ideen, aber auch Hinweise über Probleme rund um die Stadt Zierenberg nehmen wir gern entgegen und bemühen uns um eine kurzfristige Bearbeitung!

An diesen Internetseiten wird laufend gebaut. Schauen Sie regelmäßig wieder rein und lassen Sie sich überraschen.
SPD-Zierenberg: Wir bewegen die ganze Stadt
 
 

Topartikel Kommunalpolitik SPD Zierenberg nominiert KandidatInnen: Diese Mitbürger wollen für Sie in die Stadtverordnetenversammlung

Kommunalwahl am 14. März 2021

SPD Zierenberg nominiert Kandidatinnen und Kandidaten

Diese Mitbürger wollen für Sie in die Stadtverordnetenversammlung

Auf keiner anderen Ebene ist der Kontakt zwischen KandidatInnen und WählerInnen so eng wie in den Gemeinden und Städten bei den Kommunalwahlen. Denn die Themen, um die es in diesen Wahlen geht, betreffen unmittelbar das direkte Lebensumfeld der Wählerinnen und Wähler. Dazu kommt ein Wahlrecht, welches durch Kumulieren und Panaschieren erlaubt, einzelne Kandidatinnen oder Kandidaten für die Wahl herauszugreifen. Deshalb ist die Entscheidung für die Aufstellung der richtigen Persönlichkeiten die wichtigste Weichen­stellung eines jeden erfolgreichen Wahlkampfes.

Im November hat die Zierenberger SPD, unter strengster Einhaltung der Corona-Regeln, ihre Kandidaten und Kandidatinnen für die Kommunalwahl am 14. März 2021 gewählt. „Unsere Liste ist weiblicher und jünger geworden. Sie spiegelt sowohl die kontinuierlich steigende Mitgliederzahl als auch das große Engagement unserer SPD-Mitglieder wider“, erläutern die Vorsitzenden der Ortsvereine Zierenberg und Burghasungen, Dr. Thomas Beneke und Volker Schäfer. „Damit und mit unserem Programm sehen wir uns für die kommenden Aufgaben und Herausforderungen gut und zukunftsfähig aufgestellt.“

Die Liste kombiniere Kandidatinnen und Kandidaten unterschiedlichen Alters und verschiedener Berufe und habe von den Delegierten eine breite Zustimmung erhalten, betont Peter Schäfer, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Zierenberg. Der amtierende Stadtrat will auch in der kommenden Wahlperiode Magistratsmitglied bleiben und führt die Liste an. Auf den Plätzen 2 bis 10 folgen, Laura Schäfer, Katharina Krieger, Marco Steinert, Wilfried Appel, Dr. Thomas Beneke, Matthias Breßler, Stefan Borger, Ulrich Backofen und Mechtilde Schäfer-Rech.

„Wir schicken langjährig erfahrene Stadtpolitiker und –politikerinnen ins Rennen, konnten aber auch zahlreiche Männer und Frauen gewinnen, die bisher noch nicht politisch aktiv waren“, freut sich Laura Schäfer, stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Burghasungen und jüngste Bewerberin auf der Liste. „Wir haben schon im Vorfeld der Bürgermeisterwahl in der Bevölkerung intensiv für die Politik der Zierenberger SPD und des zukünftigen Bürgermeisters Rüdiger Germeroth geworben und dadurch eine Reihe von Menschen überzeugt, sich erstmals in die örtliche Politik einzubringen.“

Auf den Plätzen 11 bis 25 gehen für die SPD ins Rennen:

Daniela Baumann, Robert Göbel, Manfred Kallenbach, Michael Schäfer, Dr. Eva Bialas, Jörg Dethlefs, Armin Pfeiffer, Silke Germeroth, Volker Schäfer, Heinz Sieger, Julian Wegener, Volker Rost, Jutta Beneke, Alexander Hahn und Günter Fett.

 

28.12.2020

Veröffentlicht am 28.12.2020

 

Kommunalpolitik Kommunalwahl am 14. März 2021: SPD-Ortsverein Zierenberg benennt Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsbeirat

Kommunalwahl am 14. März 2021

SPD-Ortsverein Zierenberg benennt Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsbeirat

„Versammlungen zur Aufstellung von Wahlvorschlägen für die Kommunalwahl am 14. März 2021 sind dem Gesetzgeber so wichtig, dass Ausnahmeregelungen vom aktuellen Teil-Lockdown gelten“, betont Thomas Beneke, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Zierenberg. Nach einem gesetzlich präzise vorgeschriebenen Verfahren müssten die Kandidatinnen und Kandidaten von einer Mitgliederversammlung oder von gewählten Delegierten bestimmt werden. „Das haben wir jetzt unter Einhaltung strenger Corona-Auflagen getan, und ich bin sehr froh, dass wir acht Bürgerinnen und Bürger aus Zierenberg dafür begeistern konnten, für den Ortsbeirat der Kernstadt zu kandidieren“, freut sich Beneke über das Ergebnis. Die Liste kombiniere Kandidatinnen und Kandidaten unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Berufe und habe von den Delegierten eine sehr breite Zustimmung erhalten. Auf Platz 1 wurde Armin Pfeiffer gewählt. Er will sich, so es das Wahlergebnis der Kommunalwahl zulässt, um das Amt des Ortsvorstehers bewerben. Auf den Plätzen 2 bis 8 folgen Robert Göbel, Ulrich Backofen, Silke Germeroth, Marco Steinert, Heinz Sieger, Jutta Beneke und Alexander Hahn.

„Insgesamt ist unsere Liste jünger und weiblicher geworden“, betont Beneke. „Wir schicken langjährig erfahrene Stadtpolitiker und –politikerinnen ins Rennen, konnten aber auch Männer und Frauen gewinnen, die bisher noch nicht politisch aktiv waren“, erklärt Peter Schäfer, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Zierenberg. „Wir haben schon im Vorfeld der Bürgermeisterwahl in der Bevölkerung intensiv für die Politik der Zierenberger SPD und des zukünftigen Bürgermeisters Rüdiger Germeroth geworben und dadurch eine Reihe von Menschen überzeugt, sich erstmals in die örtliche Politik einzubringen.“

 

23.11.2020

 

www.spd-zierenberg.de

Veröffentlicht am 23.11.2020

 

Stadtpolitik Stadtparlament Zierenberg: Michael Schäfer zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt

Stadtparlament Zierenberg

Michael Schäfer zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt

In ihrer jüngsten Fraktionssitzung standen für die Sozialdemokraten im Zierenberger Stadtparlament Vorstandsneuwahlen auf der Tagesordnung. Mit Michael Schäfer wählten die Genossen einen der bisherigen Stellvertreter einstimmig zum Ersten Vorsitzenden. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurde Marco Schaub aus Oelshausen neu in die Riege der Stellvertreter aufgenommen. Er werde sich bemühen, der Kommunikation zwischen den Fraktionen wieder ein Fundament zu geben, den politischen Dialog wiederzubeleben und die Arbeit der SPD-Fraktion transparent zu machen, sagt Schäfer. „Dazu gehört selbstverständlich auch, unseren SPD-Bürgermeisterkandidaten Rüdiger Germeroth vollumfänglich in seinem Wahlkampf zu unterstützen.“

www.spd-zierenberg.de

29.09.2020

Veröffentlicht am 29.09.2020

 

Faßhauer, Ulloth und Germeroth auf einem geschotterten Teilstück der derzeit noch lückenhaften Ortsteilverbindung Stadtpolitik Sichere Radwegeverbindungen zwischen Habichtswald und Zierenberg: Bürgermeisterkandidaten holen Unterstützung

Sichere Radwegeverbindungen zwischen Habichtswald und Zierenberg
Bürgermeisterkandidaten holen Unterstützung durch Ulloth

„Sichere und erlebnisreiche Radwegeverbindungen zwischen Habichtswald und Zierenberg stehen bei den beiden Bürgermeisterkandidaten ganz oben auf der Liste“, fasst der Landtags- und Kreistagsabgeordnete Oliver Ulloth (SPD) sein aktuelles Treffen mit Dr. Daniel Faßhauer und Rüdiger Germeroth zusammen. „Corona hat zwar den Trend zum Radfahren enorm verstärkt, gleichzeitig nehmen aber die Finanzsorgen der Städte und Gemeinden zu.“ Deshalb könne keine Gemeinde ein solches Projekt allein schultern. „Nur durch gemeinsame Planungen, gute Absprachen und Fürsprecher bei Land und Landkreis sind solche Projekte umsetzbar“, sind Faßhauer und Germeroth überzeugt.“ Dass Ulloth viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, sei Ihnen als leidenschaftlichen Radlern bereits seit seinen Touren im Wahlkampf bekannt. „Da ist es nur logisch, so einen passionierten Radfahrer mit besten Kontakten in die Kreis- und Landespolitik mit ins Boot zu holen“, betonen die Bürgermeisterkandidaten und sind sicher, gemeinsam viel erreichen zu können.

Veröffentlicht am 25.09.2020

 

Stadtpolitik Autobahnlärm an der A44: Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth fordert Unterstützung durch Bundespolitik

Autobahnlärm an der A44

Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth fordert Unterstützung durch Bundespolitik

 

Presseberichte über einen Ortstermin des Landtagsabgeordneten, Oliver Ulloth, hat SPD-Bürgermeisterkandidat Rüdiger Germeroth zum Anlass genommen, Unterstützung durch die Bundespolitik einzufordern. „Seit Jahren wächst die Verkehrsdichte auf der A44, und die Lärmbelastung für Bürgerinnen und Bürger in Burghasungen, Friedrichsaue und Oberelsungen erreicht immer neue Dimensionen“, fasst Germeroth die Situation zusammen. Die Bürgerinitiative ‚BI Lärmschutz Zierenberg/Habichtswald‘ Ieiste hervorragende Arbeit und sorge dafür, dass das Thema auch über die unmittelbar betroffenen Stadtteile hinaus im Bewusstsein bleibe. Die Unterstützung durch den Landtagsabgeordneten helfe ebenfalls sehr weiter. „Autobahnbau ist aber Bundessache. Deshalb wird das Thema noch mehr Fahrt aufnehmen, wenn sich auch Bundespolitikerinnen und -politiker verstärkt um die Sorgen der lärmgeplagten Anwohner kümmern“, ist Germeroth überzeugt. „Ich werde dafür sorgen, dass wir schon bald Abgeordnete des Bundestages hierher bekommen, damit wir Ihnen unsere Wünsche mit nach Berlin geben können“, versichert der Bürgermeisterkandidat.

www.spd-zierenberg.de

21.09.2020

Veröffentlicht am 21.09.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Suchen

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 625350 -

Suchen

 

 

Besucher-Zähler

Besucher:625351
Heute:71
Online:1