Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Zierenberg: Aktuelles, Diskussionen und Ehrungen

Ortsvereine

Herzlichen Dank für langjähriges ehrenamtliches Engagement an Erhard Opfermann und Robert Göbel

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Zierenberg
Aktuelles, Diskussionen und Ehrungen

Über sehr rege Teilnahme an der Jahreshauptversammlung konnte sich SPD-Ortsvereinsvorsitzender Dr. Thomas Beneke freuen. Fast ein Drittel der örtlichen Genossinnen und Genossen hatten sich im Bürgerhaus eingefunden, um über aktuelle politische Themen zu diskutieren und den Ortsvereinsvorstand neu zu wählen. Neben Lothar Nitsche, dem neuesten Mitglied konnte Beneke auch Bürgermeister Stefan Denn begrüßen. Er berichtete über die aktuelle politische Situation der Stadt und die Haushaltslage. Denn kritisierte die schlechte Finanzausstattung durch das Land. Die Landesregierung fordere einen ausgeglichenen Haushalt und den Abbau von Altdefiziten. „Das können wir nur erreichen, wenn wir auf Investitionen in Erhalt und Pflege von Straßen und städtischen Gebäuden verzichten.“ Wie die meisten Städte und Gemeinden in Hessen, lebe auch Zierenberg von der Substanz, erklärte Denn.

„Vor diesem Hintergrund wäre es fahrlässig, den für das kommende Haushaltsjahr zu erwartenden kleinen Haushaltsüberschuss durch minimale Steuersenkungen aufzuzehren“, betonte Ortsvereinsvorsitzender Beneke, der auch Mitglied der SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung ist. Für die einzelnen Zierenberger Bürger und Unternehmen gehe es um Einsparungen von wenigen Euro im Jahr. „Besser wäre es, den Überschuss zu nutzen, um z.B. unser neues Jugendhaus mit Leben zu füllen und dem Stadtparlament wenigstens kleine Gestaltungsmöglichkeiten zu geben.“ Anderenfalls werde die Bereitschaft noch weiter zurückgehen, sich ehrenamtlich in der Stadtpolitik einzubringen, fürchtet Beneke. Er dankte dem Stadtverordnetenvorsteher Rüdiger Germeroth, den Stadträten und Stadtverordneten aus der Kernstadt für ihre engagierte Arbeit. Die im letzten Jahr Gewählten hätten sich gut eingefunden und frischen Wind in die Gremien gebracht, betonte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende.

Nach regen Diskussionen über aktuelle Themen der Kommunalpolitik konnte Beneke zwei Genossen für langjährige SPD-Mitgliedschaft ehren: Für 40 bzw. 25 Jahre erhielten Erhard Opfermann und Robert Göbel eine vom SPD-Bundesvorsitzenden unterzeichnete Ehrenurkunde, eine Ehrennadel und ein Weinpräsent. Im privaten Kreis war zuvor bereits Adolf Hartmann für 50-jährige Parteimitgliedschaft geehrt worden.

Beneke dankte Marianne Schaub, die sich nach mehr als 20-jähriger Tätigkeit als stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende nicht wieder zu Wahl stellte, für beste Zusammenarbeit und die stets tolle Vorbereitung zahlreicher Veranstaltungen. Als kleines Dankeschön übergab er im Namen des gesamten Ortsvereins ein Präsent. Einstimmig zu Nachfolgerin gewählt wurde Gabi Dörner-Knöppel. Wiedergewählt wurden -ebenfalls einstimmig- Ortsvereinsvorsitzender Beneke, Robert Göbel als weiterer Stellvertreter sowie Irmtraud von der Heid als Kassiererin. Jannik Frost, mit 18 Jahren jüngstes Mitglied des Ortsvereins, wurde als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt, Uwe Dethlefs, Erhard Opfermann, Ludwig Scheuermann, Heinz Sieger und Jan Weis als Beisitzer bestätigt.

Bildunterschrift:
DSCI1877.JPG:
Herzlichen Dank für langjähriges ehrenamtliches Engagement: Urkunden, Ehrennadeln und Weinpräsente für 40- bzw. 25-jährige treue Mitgliedschaft erhielten Erhard Opfermann (links) und Robert Göbel (rechts) vom Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Zierenberg Dr. Thomas Beneke.

SPD-Zierenberg im Internet: www.SPD-Zierenberg.de

Zierenberg, den 18.03.2017

 
 

Suchen

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 425461 -